Ehrenamt tut gut

Liebe Mitglieder, Freunde, Gönner und Interessierte der DLRG Bensberg 1961 e.V.,
würden wir die Behauptung aufstellen die Bürger der Stadt Bergisch Gladbach schulden der DLRG Bensberg 1961 e.V. über 1 Million Euro, gäbe es mit Sicherheit das ein oder andere fragende Gesicht.

Wenn aber in 50 Jahren mehr als 125.000 ehrenamtliche Personenstunden im Bereich Ausbildung, Einsatz und Administration geleistet werden und ein Stundensatz von nur 8 Euro zugrunde gelegt würde, wäre diese Behauptung keinesfalls vermessen. Viele, viele eifrige und begeisterte Ehrenamtler, die mit Höhen und Tiefen ihre Arbeit verrichtet haben, haben im Laufe von 5 Jahrzehnten zu dieser Erfolgsstory beigetragen und einen hohen Beitrag zum Allgemeinwohl aber auch für die Wertschöpfung des Ehrenamts beigetragen.

Leider steht das Element Wasser, als Lebenselixier der größten zusammenhängenden Wasserrettungsorganisation der Welt, immer wieder im Fokus von Spardiskussionen, speziell auf den kommunalen Ebenen. Schon einige Male musste die DLRG Bensberg ihre Zelte abbrechen. Uns ist klar, dass Wasser ein teures „Trainingsgerät“ ist und auch bleiben wird. Doch könnte nur ein ertrunkener Mensch in und um Bergisch Gladbach diese Einsparungen rechtfertigen? Hier bauen und vertrauen wir auf die Verwaltung und Politik in Bergisch Gladbach.

In diesem Zusammenhang möchten wir es nicht versäumen, uns für die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt und der Bädergesellschaft sowie den vermittelnden Institutionen, des Stadt Sport Verbandes und des Kreissportbundes, zu bedanken.

Die Idee eines Vereinsbades schießt einem in diesem Zusammenhang unweigerlich durch den Kopf. Viele werden das sicherlich sofort als Unsinn abstempeln. Sollte man so eine Vision wirklich sofort wieder verwerfen?
Gezeigt hat uns das der Visionär Walter Hinterecker, der nicht nur Gründungsmitglied  der ersten Stunde war, sondern auch der Initiator des „Hallenbad Fördervereins“, welcher zum Bau des Hallenbad Saaler Mühle geführt hat. 

Unserer Jugend, als wichtige Säule im Vereinsleben,  möchten wir an dieser Stelle besonders danken und weiter ermutigen sich für unsere gemeinsame Sache zu engagieren. Wir brauchen, jetzt wie auch in der Zukunft, gerade die jungen Erwachsensen für die Ausbildung  im Schwimmen und Retten, sowie auch für die Arbeit im Vorstand. Und wer weiß, möglicherweise haben wir bereits Personen in unseren Reihen die dazu berufen sind den Bau eines Vereinsbades zu forcieren und dadurch ein stabiles Vereinsleben sowie die Zukunft des Vereins sichern.

Allen Beteiligten, ob aktiv oder passiv, die zum Erfolg der „DLRG Bensberg 1961 e.V.“ beigetragen haben und es auch hoffentlich in Zukunft noch weiter tun werden möchten wir ein großes Dankeschön aussprechen.Nur so kann Ehrenamt erfolgreich funktionieren.

Der Vorstand