Veränderungen (1990-1999)

1990

Aus dem Protokoll der Hauptversammlung vom 13.02.1990 ist erwähnenswert: Gedenken an den langjährigen Schatzmeister und Mitbegründer der OG, Richard Schwamborn, der im vergangenen Jahr verstarb.

Die Bezirksmeisterschaften werden 1990 von der DLRG Bensberg im Kombibad Paffrath ausgerichtet. Unser Ausbildungsleiter Werner Baumann stellt sein Amt zur Verfügung. Jürgen Greifenberg scheidet als Geschäftsführer aus und erhält das Ver­dienstzeichen in Silber.

1991-1997

In den folgenden Jahren fand ein ruhiger, normaler aber erfolgreicher Ausbildungs­betrieb statt. Die DLRG-Senioren betätigten sich als Wettkampfhelfer beim Rheinischen Landesturnfest in Bergisch Gladbach. Ende 1994 fand in der Sport­schule Hennef wieder ein Ausbildungsseminar statt.

Im Jahr 1995 vernahm man von Seiten der Stadtverwaltung zum 1. Mal Zweifel am Zustand des Hallen­bades. Es wurde von Sanierung oder sogar der Schließung des Bades gesprochen. Der Vorstand und die Mitglieder waren in Sorge um die Zukunft des Bades Saaler Mühle.

Das Protokoll der Hauptversammlung berichtet von ernsten Problemen bezüglich des Bades Saaler Mühle. Am 06.07.1995 hatte schon eine Besprechung der Vorstände von Schwimmverein Bergisch Gladbach, DLRG Bergisch Gladbach, SV Bensberg und DLRG Bensberg stattgefunden, um Alternativen für den Fall der Schießung des Bades zu erkunden.

Für 25 Jahre DLRG-Mitgliedschaft wurden Elli Balfer und Karl Steinbach geehrt.

1998 - 1999

Bei der Hauptversammlung am 24.04.1998 stand fest: Das Hallenbad Saaler Mühle wird vorübergehend geschlossen. Die Stadt Bergisch Gladbach hatte mit der Betreiber­gesellschaft Reddel/Ruhbaum einen Investor gefunden, der die Sanierung des maroden Bades vornehmen sollte. Darüber hinaus sollte im Zuge von größeren Um- und Neubauten ein Wellness/Sauna-Projekt entstehen.

In Verbindung und guter Zusammenarbeit mit dem Sportamt der Stadt Bergisch Gladbach, vernetzt durch Frau Claudia Jenniges, mussten Alternativen für die Zeit des Umbaus gefunden werden.

Man hatte mit einer Bauzeit von eineinhalb bis zwei Jahren zu kalkulieren.

Nach den Sommerferien 1998 standen der DLRG Bensberg folgende Übungszeiten zur Verfügung:

  • Montag 20:00 bis 21:45 Uhr - Schulschwimmbad Mohnweg
  • Dienstag 16:00 bis 19:00 Uhr- Bad Rhein. Turnerbund
  • Mittwoch 19:30 bis 23:00 Uhr - Hans Zanders Bad
  • Donnerstag 18:00 bis 20:30 Uhr- Schulschwimmbad Mohnweg

Diese komplizierten Umstellungen kosteten viel Zeit, Ärger und Mitglieder.

Turnusgemäß musste 1998 ein neuer Vorstand gewählt werden. Bezirksleiter Günter Schuh leitete die Wahl mit diesem Ergebnis: 

  • 1. Vorsitzender: Friedhelm Keller
  • Stellvertreter -in: Michael Goworek, Else Müller
  • Geschäftsführer: Franz Haase
  • Schatzmeisterin: Ingebort Gösling
  • Ausbildung: Thomas Bercks
  • Einsatz: Ludger Keller
  • Material: Herbert Thomas
  • Tauchwart: Oliver Lucas 

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Dietrich Greifenberg, Jörn Greifenberg, Marco Greifenberg. Das Verdienstzeichen in Bronze erhielten für langjährige treue Mitarbeit, Elli und Fritz Balfer.