Neue Heimat (2000-2009)

2000

Anlässlich der Hauptversammlung am 12.05.2000 teilt der Vorsitzende der Versammlung mit, dass das Hallenbad nach Sanierung und Umbau am 01.06.2000 wieder eröffnet wird. Die DLRG beginnt am 17.08.2000 nach den Sommerferien mit dem Betrieb an alter gewohnter Stelle. Übungstag ist wie früher der Donnerstag von 16:00 bis 21:45 Uhr auf zwei 25m-Schwimmbahnen. Die Nutzung des Lehrschwimm­beckens muss noch mit dem Mediterana geklärt werden. Wir können aber ab August auch das Lehrschwimmbecken nutzen. Bei dieser Hauptversammlung wurde dem Vorsitzenden Friedhelm Keller vom Bezirksleiter Günter Schuh in Vertretung des Landes­verbandes das Verdienstzeichen in Gold verliehen.

2001

Die Hauptversammlung im Jahr 2001 war am 11.05.2001. Es herrschte allgemeine Erleichterung, weil die DLRG wieder in „ihrem“ Bad Dienst tat. Man hat sich an den neuen Namen Mediterana gewöhnt. Der Geschäftsführer Herr Siegfried Reddel unter­stützt und hilft der DLRG soweit ihm das möglich ist.

»Bei Musik und Tanz und viel guter Laune endete das 40-jährige Gründungsfest der DLRG OG Bensberg«

In diesem Jahr wird die DLRG Bensberg ihr 40-jähriges Jubiläum feiern. Es sind ver­schiedene Aktivitäten vorgesehen. Der Festabend am 03.11.2001 im Schützenhof in Bensberg-Ehrenfeld war ein voller Erfolg. Der Vorsitzende konnte die Bürger­meisterin Frau Maria Theresia Opladen, Frau Erika Mundorf und Frau Claudia Jenniges vom Stadtsportverband, Vertreter aller im Rat der Stadt vertretenen Par­teien, Vertreter des DLRG Bezirks Rhein.-Berg und des Landesverbandes Nordrhein, Jubilare der OG Bensberg und Freunde benachbarter Ortsgruppen begrüßen.

Im Laufe des Abends wurden folgende Ehrungen vorgenommen:

40 Jahre: 

  • Henriette Roth,
  • Josef Döpper,
  • Ewald Schekerka,
  • Karl-Heinz Vierkotten

25 Jahre: 

  • Siglinde Goworek,
  • Jürgen Greifenberg,
  • Rosemarie Klevesahl,
  • Wolfgang Keller,
  • Hedwig Engels,
  • Peter Combüchen,
  • Emil Schmidt,
  • Walter Höller
2002

Auch im Jahr 2002 zur Hauptversammlung am 12.04. wurden wieder Ehrungen vorgenommen. Für 60 Jahre DLRG wurden Walter Hinterecker und Josef Kraus geehrt. Für 40-jährige Treue zur DLRG konnten Kurt Hochgürtel, Anneliese Greifenberg und Herbert Greifenberg die Ehrennadeln und Urkunden entgegen­nehmen.

Das Verdienstzeichen in Silber erhielt Ludger Keller für seine erfolgreiche Arbeit als Einsatz- und Ausbildungsleiter.

Unser Mitglied Frau Else Müller wurde im Jahr 2001 zur Gladbacherin des Jahres gewählt. Für ihre Verdienste im Bereich Schwimmerlernung für Kinder über viele Jahre erhielt Frau Müller das Verdienstzeichen in Gold.

Im Jahr 2002 stellte Friedhelm Keller sein Amt als Vorsitzender der OG Bensberg nach 26 Jahren zur Verfügung und kandidierte nicht mehr. Sein Wunsch war, dass jüngere Leute in der Zukunft den Verein führen sollten. Ebenso haben die Schatzmeisterin Ingeborg Gösling und der Geschäftsführer Franz Haase nicht mehr für den Vorstand kandidiert. Die Neuwahlen ergaben folgende Ergebnisse: 

  • 1. Vorsitzender: Sascha Ruland
  • Stellvertreterin: Johanna Birnbaum / Else Müller
  • Geschäftsführer: Jörn Greifenberg
  • Schatzmeister: Thorsten Hammer
  • Stellvertreterin: Anneliese Greifenberg
  • Ausbildung: Ludger Keller
  • Stellvertreterin: Else Müller
  • Einsatz: Tim Hall
  • Justitiar: Siegfried Jentsch
  • Tauchwart: Herbert Thomas
  • Jugendwart: Steffi Müller
2003-2005

Die Jahre 2003 bis 2005 verlaufen ruhig ohne außergewöhnliche Vorkommnisse. Der Be­trieb im Mediterana ist stabil und geordnet.

Auf Antrag des Vorstandes der OG Bensberg wird mit Zustimmung des Landesver­bandes Friedhelm Keller aufgrund seiner Verdienste um die DLRG Bensberg in 26 Jahren als Vorsitzender zum Ehrenmitglied der DLRG ernannt.

Es fanden Vereinsmeisterschaften statt. Thomas Bercks und Ludger Keller sorgten für Kurse in Erster Hilfe und im Rettungsschwimmen. Eine Ausbildungsfahrt an die See nach Holland gehörte ebenfalls zum Programm der DLRG.

2006

Im Jahr 2006 erwägt die Stadt Bergisch Gladbach die Schließung des Hans-Zanders-Bades. Die Kosten, die die Bäder verursachen, sind in Zeiten leerer Kassen zu hoch. Es muss gespart werden. Der Vorstand der DLRG nimmt vorsorglich Kontakt mit der Geschäftsführung des Mediterana auf, um im Notfall zusätzliche Wasserflächen im Mediterana zu erhalten.

2007

Im Jahr 2007 wird die Sache ernst. Der Schwimmbetrieb im Mediterana scheint für die Zukunft in Frage gestellt. Die Stadt Bergisch Gladbach kann die für 15 Jahre vertrag­lich vereinbarten 800.000,-- €/Jahr als Subvention für den Schul- und Vereins­sport nicht mehr bezahlen. Die Zukunft der DLRG im Mediterana ist also sehr un­gewiss.

Da der Vorsitzende Sascha Ruland am 11.09.2006 als Vorsitzender der OG Bens­berg zurück trat, übernahm der Geschäftsführer Jörn Greifenberg kommissarisch die Leitung der Ortsgruppe bis zur Neuwahl am 23.03.2007. Folgender neuer Vorstand wurde gewählt: 

  • 1. Vorsitzender: Jörn Greifenberg
  • Stellvertreter -in: Johanna Birnbaum,Marco Greifenberg
  • Geschäftsführer: Jörn Greifenberg
  • stellv. Geschäftsführerin: Karin Badhauser
  • Schatzmeister: Thorsten Hammer
  • stellv. Schatzmeisterin: Anneliese Greifenberg
  • Ausbildungsleiter: Ludger Keller
  • stellv. Ausbildungsleiterin: Else Müller
  • Einsatzleiter: Tim Hall
  • Materialwart: Tim Hall
  • Ref. Öffentlichkeitsarbeit:Sascha Ruland
  • Beisitzer Sanitätswesen:Thomas Bercks
  • Beisitzer Tauchen:Marcus Kohlstrung.
2008

Im Jahr 2008 verkauft die Stadt Bergisch Gladbach die komplette Immobilie Medite­rana einschließlich dem dazugehörigen Grundstück an die Betreibergesellschaft Medite­rana. Die DLRG kann nur noch bis zu den Sommerferien ihren Betrieb an alter ge­wohnter Stätte durchführen. Nach den Ferien zieht die OG Bensberg mit dem ge­samten Ausbildungs- und Übungsbetrieb in das Hans-Zanders-Bad (heute Stadtbad) um. Die DLRG ist dienstags von 15:00 bis 21:45 Uhr an alter Stätte wie vor fast 50 Jahren wieder tätig. 

2009

Am 28.03.2009 hat die DLRG die neu angemieteten Räumlichkeiten in der Bergisch Gladbacher Scheidtbachstraße bezogen. Hier finden in Zukunft die Seminare, Kurse, theo­retischen Übungen und Vorstandssitzungen statt. Das DLRG-Quartier im Refrather Stachelsgut stand nicht mehr zur Verfügung. Wir danken an dieser Stelle der Familie Richerzhagen für die langjährige Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Für langjährige Mitgliedschaften wurden geehrt:
40 Jahre:

  • Helmuth Fröhlingsdorf,
  • Martin Keller,
  • Robert Herzog,
  • Birgit Durst 

25 Jahre: 

  • Lilian Voigt,
  • Ellen Manz,
  • Stephan Godau 

Aus dem Protokoll der Hauptversammlung ist folgendes zu berichten:
Am 26.09.2009 präsentiert sich die DLRG mit einem Infostand in der Gladbacher Rhein-Berg-Galerie. 

Die traditionelle Jahresabschlussbesprechung war am 18.12.2009. Der OG-Leiter, Jörn Greifenberg, kann von einer Verbesserung der Jugend­arbeit berichten. Nach fast 2-jähriger Tätigkeit im Stadtbad kann man fest­stellen, dass der Ausbildungsbetrieb ordentlich und gut organisiert stattfindet. Die Zu­sammenarbeit mit der DLRG Gruppe Bergisch Gladbach funktioniert reibungslos.