Alles Bunter (1980-1989)

1980

Hier berichtet A. Conrad als Protokollführerin der Jahrshauptversammlung vom 20.05.1980 in der Gaststätte „Bens­berger Hof“ u. a. folgendes: „Aktivitäten des letzten Jahres: Vorstands­sitzung bei Fr. Keller; Nikolauswanderung und –feier am Saaler-Mühlen-See; Weihnachtsfeier im Kauler Hof; Karnevals­sonntag Kostümball im Klosterhöfchen; für alle Vorstandsmitglieder und Übungsleiter der DLRG und des SVB eine kombinierte Omnibus- und Planwagenfahrt im Oberbergischen Kreis am 26.04.1980."

1981

Aus dem Protokoll der Jahreshauptversammlung am 15.05.1981 bei „Kutting“ - wiederum peinlichst sauber und übersichtlich skizziert von Alice Conrad – zur Abwechslung einmal etwas Finanzielles:"Richard Schwamborn gab als Schatzmeister folgende Übersicht über das Gesamtvermögen der DLRG Bensberg bekannt: 

  • Kassenbestand per 01.01.1980 = 24.113,45 DM;
  • Mehrausgaben 1981 = 3.413,82 DM;
  • Geldbestand per 31.12.1980 = 31.002,11 DM;
  • Einr. und Ausr. Gegenstände = 393,30 DM;
  • Materialbestand = 1.724,24 DM;
  • Gesamtvermögen = 33.119,65 DM.“
1982

Im Jahr 1982 zählte die DLRG Bensberg noch 368 Mitglieder. Die Hauptversamm­lung fand in der Gaststätte „Maria Kamp“ in Refrath statt.

Walter Hinterecker, Mitbegründer der DLRG Bensberg gibt sein Amt als 2. Vorsitzender der Ortsgruppe ab.  Friedhelm Keller dankte  ihm und seiner Frau Thea für die viele Arbeit in all den langen Jahren und überreichte ein Präsent.

Bei dieser Versammlung wurde die Verleihung des Verdienstab­zeichens in Gold an Richard Schwamborn und in Bronze an Liesel Schwamborn gebührend gefeiert.

1983

Aus dem Jahr 1983 gibt es zu berichten, dass die Mitgliederzahl auf  380 gestiegen ist.

Am 09.02.1983 fand im Sportamt der Stadt Bergisch Gladbach eine Besprechung statt mit dem Ziel, die Querelen bezüglich der Übungszeiten zwischen dem Schwimm­verein Bensberg und der DLRG Bensberg beizulegen.

Teilnehmer waren Herr Albert Treckmann, Leiter des Sportamtes und Herr Felix Kirchgässler als Bädersach­bearbeiter der Stadt Bergisch Gladbach. Für den SV Bensberg waren die Herren Hinterecker und Gundrum anwesend. Die DLRG wurde durch Jürgen Greifenberg, Günther Jahn und Friedhelm Keller vertreten.

Das Ergebnis dieser Be­sprechung war eine reinliche Trennung der Übungszeiten im Hallenbad Saaler Mühle nach einer insgesamt guten Zusammenarbeit in der Vergangenheit.

1984

Im Jahr 1984 erreichte die Mitgliederzahl mit 317 Mitgliedern den niedrigsten Stand seit der Gründung im Jahr 1961. Eventuell war das eine Folge der Trennung des Übungs­betriebes, der aber wegen der unterschiedlichen Ziele unbedingt erforderlich war.

1985

Es geht wieder aufwärts! Die Mitgliederzahlen steigen wieder und betragen 442 Mitglieder. Sehr erfreulich ist dabei der hohe Anteil an Kindern und Jugendlichen.

1986

Mit 501 Mitgliedern konnte die DLRG im Jahr 1986 das 25-jährige Jubiläum feiern.

»Eine sehr starke Gruppe Rettungsschwimmer, Ausbilder, Helfer und Vorstands­mitglieder nahmen am Bensberger Karnevalszug bei Temperaturen von -15 bis -20 Grad Celsius mit viel Freude teil und erhielten in ihrer Kategorie den 1. Preis.«

Unter­stützung erhielten wir durch die Familie Peter Lenz vom Möbelhaus Lenz in Paffrath, die bis zum heutigen Tag Mitglied in unserer Ortsgruppe sind. „Et wor verdamp schön, trotz der Kält!“ Ein Kinderfest am 25.05.1986 mit Grillen und Belustigungen fand in der Hardt und beim Naturfreundehaus statt.

Aus Anlass des Jubiläums wurde der DLRG Bensberg die Ausrichtung der Landes­verbandsmeisterschaften im Rettungsschwimmen übertragen. Die Organisation und der Ablauf dieser Großveranstaltung klappte bestens, dank der intensiven Vorbe­reitung und Mitarbeit vieler Kameradinnen und Kameraden. Ganz besonders muss man hier die Arbeit des damaligen Geschäftsführers Jürgen Greifenberg lobend erwähnen.

Am 28.07.1986 fand im Rahmen der Sportferienspiele der Stadt Bergisch Gladbach ein lustiges Kanu fahren auf dem Saaler See statt.

Der Höhepunkt des Jubiläumsjahres war aber der festliche Abend am 11.10.1986 im Saal des „Haus Steinbreche“ in Refrath. Dieser festliche Abend war ein voller Erfolg, dank der Unterstützung des MGV Liederkranz Refrath und der Dudelsackgruppe „Rösrath Pipers“. Das Trio Willi Gräf vom WDR Köln spielte bis in die Morgenstunden zur Freude der vielen Besucher dieses gelungenen Festes.

1987-1989

Die Jahre 1987 bis 1989 verliefen in ruhiger Atmosphäre bei steigenden Mitglieder­zahlen. Die Statistik für 1989 ergab einen Mitgliederstand von 681. Die DLRG-Arbeit zahlte sich aus. Die Resonanz in der Bevölkerung ist positiv.