Frühschwimmerausbildung

Zur Frühschwimmerausbildung und der anhaltend hohen Nachfrage möchten wir vorab informieren. Die Möglichkeiten es allen Recht zu machen wird durch Einflüsse begrenzt die wir selten bis gar nicht beinflussen können.

1. Die Situation der Wasserflächen in Bergisch Gladbach ist durch eine äußerst angespannte Haushaltslage immer wieder ein Diskussionsthema. Schließungen oder Privatisierungen von Bädern stellen uns vor immer neue Herausforderungen. Auch wenn Gutachten das Verhältnis Wasserfläche zu Anzahl der Einwohner in Gladbach als positiv darstellen sei gesagt, dass in Thermalbecken bzw. Entspannungsbecken sowie in Freibädern die im Winter geschlossen sind keine Schwimmausbildung stattfinden kann. Vereine und Schulen in Bergisch Gladbach können aber dennoch froh sein Hallenbadzeiten zur Verfügung gestellt zu bekommen, wenn auch nur in befriedigender Menge.
Ergo, mit mehr Hallenbadwasserzeiten hätten wir durchaus die Möglichkeit auch mehr Kindern gleichzeitig das Schwimmen beizubringen und so die Warteliste deutlich zu verkürzen. Doch leider geht der Trend genau in die entgegengesetzte Richtung.

2. Die gesamte DLRG und somit auch die DLRG Bensberg arbeitet ehrenamtlich. Alle Ausbilder, Ausbildungshelfer, Vorstände und die Mitgliederbetreuung arbeiten in ihrer Freizeit und ohne eine Vergütung. Natürlich stehen hierzu jeder helfenden Hand neben Beruf, Schule, Ausbildung, Familie und den eigenen Hobbys/Interessen nur ein begrenzter Zeitraum zur Verfügung. Bei allen Ansprüchen/Forderungen sollten diese entscheidenden Einflüsse nicht vergessen werden. Leider ist es heutzutage sehr schwer qualifizierte Helfer auf ehrenamtlicher Basis zu gewinnen.

3. Neben den erst genannten Punkten liegt es uns am Herzen eine qualifizierte Schwimmausbildung durchzuführen. Das heisst auch, eine Ausbildung ist erst dann abgeschlossen, wenn das Ziel erreicht wurde egal welche Vorkenntnisse oder Behinderungen existieren. Das Sprichwort "Gut Ding will Weile haben" könnte nicht besser passen. Ist diese Ziel erreicht, können gerade in der Frühschwimmerausbildung neue Kinder eingeladen werden.

Resümee:

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Anmeldungen zur Frühschwimmerausbildung nicht direkt berücksichtigen können. Die Wartezeit kann mitunter 2-3 Jahre sein. Werden Kapazitäteten frei werden wir Sie unter ihren angegebenen Kontaktdaten i.d. Regel telefonisch kontaktieren. Bitte melden Sie Ihr Kind frühzeitig an und als Tipp dass das kleine Geschwisterchen gleich mit. Kosten entstehen erst mit der Beginn der Ausbildung. Das optimale Alter für den Beginn der Schwimmerlerung ist i.d.R mit 5-6 Jahre.

Auch im Bereich der Fortgeschrittenengruppen (insbesondere Jugend Bronze) bestehet kaum die Möglichkeiten des Quereinstiegs. Da wir hier aber keine Warteliste führen, kontaktieren Sie bitte unsere Mitgliederbetreuerin Anneliese Greifenberg unter 02204-1818.